Connect with us

Nachrichten

Gemeinsam für eine zukunftsfähige und praxisgerechte Projektkultur im Bauwesen, German Lean Construction Institute – GLCI e.V, Pressemitteilung

Published

on


  • Wechselseitige Mitgliedschaft beider Vereine vereinbart.
  • Intensivierung des fachlichen Austauschs mit dem Ziel der Förderung wertschöpfender und ressourcenschonender Umsetzung von Bau­projekten.
  • Erweiterung des Interessentenkreises durch Bekannt- und Zugänglichmachung der jeweiligen Kompetenzen und Angebote.

Am Rande der DVP-Tagung am 11.11.2022 in Berlin haben das German Lean Construction Institute und der Deutsche Verband für Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft eine verstärkte Zusammenarbeit auf fachlicher Ebene vereinbart. Per Handschlag besiegelten DVP Vorstand Remus Grolle-Hüging und GLCI Vorstand Prof. Shervin Haghsheno die Kooperation durch eine wechselseitige Mitgliedschaft der – in der Bau- und Immo­bilienwirtschaft aktiven und renommierten – Vereine. In Zukunft wird neben der wechselseitigen ideellen Unterstützung von Veran­staltungen auch der fachliche Austausch intensiviert.

Haghsheno ist vom Potential der Anwendung der Lean Manage­ment Philosophie in der Schlüsselfunktion des Projektmanagements und der zukünftig enge­ren Zusammenarbeit zwischen dem DVP und dem GLCI überzeugt: „Wir wollen das starke Know-how und die Perspektiven beider Verbände nutzen, um konkrete Ansätze und Vor­gehensweisen für die Praxis zur Einbindung der Lean Management Philosophie im Baupro­jektmanagement zu erarbeiten“. Im Fokus stehen dabei die Wertschöpfung für die an Bauprojekten Beteiligten, der Nutzen für unsere Gesellschaft und der sorgsame Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Grolle-Hüging freut sich ebenfalls über die Kooperation: „Die Zu­sammenarbeit bei Veranstaltungen, im Weiterbildungsprogramm und in den Fachgruppen wird die Innovationen im Projektmanagement einer sich wandelnden Bau- und Immobilien­wirtschaft fordern und fördern“. Bei der Zusammenarbeit soll es nicht nur darum gehen, Lean Construction Methoden zunehmend in der Projektrealisierung Einzug finden zu lassen, sondern gemeinsam eine zukunftsfähige und praxisgerechte Projektkultur zu etablieren.

Deutscher Verband für Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Als starker Berufsverband und tragfähiges Netzwerk vertritt der DVP seit rund 40 Jahren die Interessen von Fach- und Führungskräften aus dem Bereich des Projektmanagements in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Der Verband lebt und entwickelt sich durch die aktive Betei­ligung an Verbandsaktivitäten, den fachlichen Austausch im Rahmen der Tagungen, der Fachgruppen und des Weiterbildungsprogramms sowie die persönlichen Beziehungen der Mitglieder untereinander.

German Lean Construction Institute

Das GLCI ist die führende Plattform für die Lean Construction Community im deutschsprachigen Raum. Es verfolgt das Ziel, Menschen und Organisationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu vernetzen und sie zu befähigen, die Ideale, Prinzipien, Methoden und Werkzeuge des Lean Managements im Bauwesen anzuwenden. Dabei steht es für die Transformation der Bau- und Immobilienwirt­schaft zu mehr Nutzerzentrierung, Effizienz und Ressourcenschonung bei Planung, Errich­tung und Betrieb von Bauwerken. Mitglieder des GLCI sind Unternehmen und Organisati­onen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft und Per­sonen, die sich für die stärkere Anwendung von Lean Construction im deutschsprachigen Raum einsetzen.

Lean Construction

Unter Lean Construction versteht man die Adaption der Ideale und Prinzipien des Lean Ma­nagements auf die Bau- und Immobilienwirtschaft. Der Wert für den Kunden und die konti­nuierliche Verbesserung von Prozessen stehen im Fokus der Lean Philosophie. Durch die Re­duktion aller Arten von Verschwendung wird die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern langfristig gesteigert. Shervin Haghsheno: „Im Lean Construction sehen wir einen Ansatz, der einen signifikanten Beitrag zur Erhöhung der Kundenzufrie­denheit, zum schonenden Umgang mit Ressourcen und zur Verbesserung der Produktivität im Bauwesen leisten kann.“



Source link

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten

Photovoltaik und Wärmepumpe in Eckental, Heroldsberg und Kalchreuth

Published

on

By



Weißenohe bei Nürnberg, 26.03.2023 (PresseBox) – Steigen Sie jetzt auf erneuerbare Energien um. Nutzen Sie die Sonnenenergie zur Eigenstromproduktion und die Energie der Umgebungsluft zum Heizen mit einer Wärmepumpe….



Source link

Continue Reading

Nachrichten

Welche Informationsquellen sind für die Earth Hour wichtig?, Secura GmbH, Pressemitteilung

Published

on

By


Es gibt viele Informationsquellen, die für die Earth Hour wichtig sind, da sie Informationen, Ressourcen und Möglichkeiten bieten, um die globale Bewegung zu unterstützen und sich für den Klimaschutz einzusetzen. Hier sind einige Beispiele:

Die offizielle Earth Hour Webseite: Die offizielle Earth Hour Webseite ist die zentrale Anlaufstelle für Informationen über die Bewegung, ihre Ziele und wie man sich beteiligen kann. Die Webseite bietet auch Ressourcen und Werkzeuge, um andere dazu zu ermutigen, sich der Bewegung anzuschließen.

Umweltorganisationen: Es gibt viele Umweltorganisationen, die sich auf den Klimaschutz und die Umwelt konzentrieren und die Earth Hour unterstützen. Einige Beispiele sind der WWF, Greenpeace, die Climate Group und das Environmental Defense Fund. Diese Organisationen bieten oft wertvolle Informationen und Ressourcen, um den Klimaschutz zu fördern und sich für eine nachhaltigere Zukunft einzusetzen.

Soziale Medien: Soziale Medien können eine mächtige Plattform sein, um die Botschaft der Earth Hour zu verbreiten und andere dazu zu ermutigen, sich zu beteiligen. Facebook, Twitter, Instagram und andere Plattformen bieten Möglichkeiten, um Inhalte und Aktivitäten im Zusammenhang mit der Earth Hour zu teilen und zu fördern.

Klimaschutz- und Umweltblogs: Es gibt viele Blogs, die sich auf Klimaschutz und Umwelt konzentrieren und Informationen und Ratschläge bieten, wie man sich für den Klimaschutz einsetzen kann. Einige Beispiele sind Treehugger, Grist und CleanTechnica.

Regierungs- und politische Websites: Regierungen und politische Organisationen können einen großen Einfluss auf den Klimaschutz haben, und ihre Websites können wertvolle Informationen und Ressourcen bieten.

Einige Beispiele sind die Website des Bundesumweltministeriums in Deutschland, die Website der Europäischen Union für Klimafragen und die Website der US-Umweltschutzbehörde (EPA).

Falls Sie auch planen Webseiten zu diesen Themen zu veröffentlichen, empfehlen wir die Verwendung folgender Domains:

Earth-Domain
Bio-Domain
Eco-Domain
Green-Domain

Diese Domainendungen sind „sprechende Domains“, die das Anliegen des Inhabers der Webseite, auch in der Domainendung rechts vom Punkt zum Ausdruck bringen. Oft wird durch diese Domainendungen auch ermöglicht, dass der Domainnamen insgesamt kürzer wird. Je kürzer der Domainname, desto merkfähiger ist er.

Die Merkfähigkeit des Domainnamens einer Webseite ist mitentscheidend für den Erfolg der Webseite.

Hans-Peter Oswald

https://www.domainregistry.de/…

https://www.domainregistry.de/…

https://www.domainregistry.de/…

https://www.domainregistry.de/…

 

 

 



Source link

Continue Reading

Nachrichten

Photovoltaik und Wärmepumpe in Weißenohe, Igensdorf und Gräfenberg

Published

on

By



Weißenohe bei Nürnberg, 25.03.2023 (PresseBox) – Steigen Sie jetzt auf erneuerbare Energien um. Nutzen Sie die Sonnenenergie zur Eigenstromproduktion und die Energie der Umgebungsluft zum Heizen mit einer Wärmepumpe….



Source link

Continue Reading

Trending

Copyright © 2022 by Handwerkerdeutschland.com