Connect with us

Nachrichten

Mit dem Schrotthändler Düsseldorf ist es einfach, Metallschrott loszuwerden, Schrottabholung-NRW.com, Pressemitteilung

Published

on


Wer kennt das nicht? Keller, Dachboden und versteckte Ecken auf dem Grundstück oder im Lager sind vollgestopft mit Maschinen, Kabeln und sonstigen Dingen, die längst ersetzt wurden oder die von der modernen Technik lange überholt wurden. Wieder und wieder sagt man sich, dass es an der Zeit ist, das „alte Zeug“ endlich mal wegzubringen, doch meistens kommt wieder irgendetwas dazwischen. Der Schrotthändler Düsseldorf kann hier Abhilfe schaffen. Mit ihm wird es zur einfachsten Sache der Welt, den Metallschrott loszuwerden, denn nun wird er direkt vom Kunden zuhause abgeholt. Auf diese Weise werden unansehnliche Ecken ohne nennenswerten Zeitaufwand wieder nutzbar. Es muss lediglich ein Termin mit dem Schrotthändler Düsseldorf abgestimmt werden, den Rest übernehmen die Spezialisten des Unternehmens. Dabei ist es gleichgültig, ob der Metallschrott von einem privaten Haus oder einem Firmengelände abgeholt werden muss. Ebenso unerheblich ist es für die Leistung des Schrotthändler Düsseldorf um welche Art von Metallschrott es sich handelt. Das Team der Schrottabholung sammelt alte Zuleitungen und Rohre ebenso problemlos ein wie „komplexeren“ Schrott, wie zum Beispiel Mofas oder Computer. Nachdem das Abholen von Schrott erfolgt ist, wird der Metallschrott auf das Werksgelände gebracht. Hier wird er sortiert und anschließend zwecks weiterer Aufbereitung den oft hochspezialisierten Recyclinganlagen zugeführt. Nicht weiter nutzbare Bestandteile werden fachmännisch entsorgt. Letzteres ist umso wichtiger, als dass Schrott oftmals neben den wertvollen Komponenten auch ausgesprochen gesundheits- oder umweltgefährdende Substanzen enthält. Eine nicht fachmännische Handhabung kann große Schäden nach sich ziehen.

Sind größere Mengen Schrott vorhanden, erstellt der Schrotthändler Düsseldorf ein maßgeschneidertes Angebot

Selbstverständlich ziehen die Leistungen des Schrotthändler Düsseldorf keinerlei Kosten für den Kunden nach sich. Im Gegenteil: Sind größere Mengen an Metallschrott vorhanden, so lohnt es sich möglicherweise, im Vorfeld der Schrottabholung die Konditionen für einen Schrottabholung zu erfragen. Der Schrotthändler Düsseldorf erstellt in diesen Fällen gerne ein individuelles Ankauf-Angebot, dem tageweise aktualisierte Preise zugrunde liegen, wodurch der Schrottabholung zu einem transparenten Unterfangen wird, das sich für den Kunden nicht nur in Bezug auf Platzgewinn, sondern ebenso finanziell lohnt.

Kurzzusammenfassung

Vollgestopfte Dachböden und Lagerecken sind geeignet, zu einem echten Ärgernis zu werden. Dabei war es nie einfacher als jetzt, diesen ungeliebten Schrott loszuwerden. Der Schrotthändler Düsseldorf holt nicht nur nach Terminvereinbarung den Metallschrott kostenfrei beim Kunden ab, sondern ist bei größeren Mengen darüber hinaus ein fairer Ansprechpartner in Sachen Schrottabholung. Entgegen landläufiger Meinung ist Schrott nämlich durchaus nicht wertlos, sondern steckt voller wertvoller Ressourcen.



Source link

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten

Sky Campus Nordport: Neubau eines fünfstöckigen Bürogebäudes in Hamburg, Norderstedt, Tecnostrutture Deutschland GmbH, Pressemitteilung

Published

on

By


Hamburgs größtes Fintech-Unternehmen Serrala ist in den Sky Campus in Norderstedt gezogen. In unmittelbarer Nähe zum Hamburger Helmut-Schmidt-Flughafen entstand auf einem knapp 10.000 m² großen Grundstück ein fünfstöckiges Bürogebäude. In der neuen Unternehmenszentrale werden rund 400 Mitarbeiter Finanzdienstleistungen für mittelständische Unternehmen und Großkonzerne anbieten und betreuen.

Die Baustelle in der Nähe der nördlichen Start- und Landebahn des Flughafens erforderte ein ausgeklügeltes Baustellenlogistikkonzept und einen eng abgestimmten Ausführungsplan, um die durch den Flugverkehr bedingten Einschränkungen des Kraneinsatzes zu kompensieren.    Durch den Einsatz der NPS® – Stützen und Träger konnte in jeder Phase zeitnah auf den Baustellenfortschritt reagiert werden. Schnittpunkte zu anderen Bauteilen, wie z.B. Stützen, Unterzüge, Decken, Wände und Treppenanlagen, wurden bereits in der Entwurfsphase gemeinsam mit dem Bauherrn abgestimmt. Die Verwendung von selbsttragenden Fertigteilen sparte nicht nur Kosten durch die Verkürzung der Bauzeit, sondern reduzierte auch die Baustellenkosten für Schalung und Gerüst. Der Planer erhielt von Tecnostrutture einen statischen Vorschlag für das Gebäudeskelett, 3D Modellierungen (BIM), Ausführungszeichnungen und die statischen Nachweise.

In 7 Monaten entstanden so 10.000 m² Nutzfläche, um die Büros des multinationalen Fintech-Unternehmens Serrala unterzubringen. Für das Projekt wurden mehrgeschossige NPS® – PTC-Stützen aus Schleuderbeton und NPS® – BASIC-Träger mit bauseitiger Ortbeton Ergänzung, in Kombination mit Spannbetonhohldielen, verwendet.

Gemeinsamer Entwurf in BIM für den neuen Hauptsitz der Serrala-Gruppe

Der Entwurf der Tragkonstruktion wurde zwischen dem Tecnostrutture-Team und dem Totalunternehmer des Bauwerks aufgeteilt. Es wurden NPS® – BASIC-Träger verwendet, die sich ideal für Bauwerke mit großen Spannweiten und für mehrstöckige Gebäude eignen und auf der Baustelle sehr vielseitig einsetzbar sind, da sie mit jeder Deckenart kombiniert werden können und bereits in der Verlegephase selbsttragend sind. Auf dieser Baustelle wurden die NPS® – Träger mit Spannbetonhohldielen kombiniert. Die Träger wurden sowohl in der Ausführung mit schlankem Flansch (Slim Floor) als auch mit einer Unterschneidung von einigen Zentimetern konzipiert. In beiden Fällen beträgt die Feuerwiderstandsklasse R90. Die statische Lösung umfasste sowohl Einfeldträger, durchgehende Mehrfeldträger als auch Kragträger.

Das Skelett des Gebäudes besteht ebenfalls aus NPS® – PTC-Stützen aus Schleuderbeton, die aufgrund der Kompaktheit der Profile für eine maximale Raumnutzung geeignet sind und eine standardmäßige Feuerbeständigkeit aufweisen Das Projekt wurde mit BIM verwaltet, wobei die Zusammenarbeit über Tekla Structures erfolgte, wo die verschiedenen Gewerke das Modell in Echtzeit aktualisieren oder Kommentare hinzufügen konnten. Eine partnerschaftliche und konstruktive Arbeitsweise zwischen Tecnostrutture und dem Generalplaner.

Die Erfahrung von Tecnostrutture in der Planung und Herstellung von Bauwerken hat mehrere Schwerpunkte, darunter unter anderem strukturelle Lösungen für den Gesundheitssektor, mit bisher 26 realisierten Projekten. Weiterhin besitzt Tecnostrutture eine hohe Kompetenz bei Fragen der Erdbebensicherheit. Mehr als ein Jahrzehnt der Zusammenarbeit mit zahlreichen hochrangigen akademischen Partnern hat die Lösungen von Tecnostrutture zur ersten Wahl für zahlreiche Projekte in stark erdbebengefährdeten Gebieten gemacht.

Die Rolle der Nachhaltigkeit bei der Gestaltung des Sky Campus Northport

Wunsch des Bauherrn war es, dass das neue Gebäude nach DGNB-Richtlinien mit Zertifizierung nach dem DGNB-Gold-Standard errichtet wird. Diese DGNB-Vorgaben wurden in den Entwurf eingearbeitet und in allen Gewerken bis hin zu den Außenanlagen umgesetzt.

Architekt Jens Merkel von der HOCHTIEF Infrastructure GmbH erklärte in einem Interview, dass „neben der erwähnten Ressourceneinsparung auch die bessere Verwertung der Fertigteile zur Optimierung der Nachhaltigkeit beiträgt. Stichwort ‚Rückbau‘ in dem Sinne, dass die Bauteile tatsächlich recycelt statt entsorgt werden“. Durch den Einsatz von Fertigteilen in Neubauten können Bauteile auch nach ihrem Lebensende wiederverwendet werden.

Dank der Verwendung von NPS®-Stützen und Trägern, sowie einer konsequent hohen Ausführungsqualität konnten auf der Baustelle des Sky Campus Nordport im Vergleich zu bauseits erstellten massiven Betonkonstruktionen rund 50 Prozent Beton und 75 Prozent Stahl eingespart werden.

Die verwendeten NPS®-Produkte sind gemäß UNI EN 13225 CE-gekennzeichnet und tragen in allen Phasen des Lebenszyklus zu einer geringeren Umweltbelastung bei. Sie werden aus bis zu  93% recyceltem Stahl hergestellt und verfügen über eine Umweltproduktdeklaration. Sie tragen zu LEED- und DGNB-Punkten bei. Die EPD (Environmental Product Declaration) jedes NPS-Produkts listet die Umweltauswirkungen pro kg Produkt auf und gibt Auskunft über die Art des verwendeten Stahls und den Grad der Wiederverwendung. Ein prozentualer Anteil an recyceltem Inhalt in den Produkten wird immer garantiert, der je nach Typ und Komponenten variiert. 100 % des Baustahls in NPS® – Elementen wird durch ein Umschmelzverfahren wiedergewonnen und ohne Verlust der Eigenschaften in anderen Baustahl umgewandelt. Der Beton kann, sobald er das Abfallstadium erreicht hat, als Zuschlagstoff für neuen Beton verwendet werden, wobei ein weiterer Mahlprozess erforderlich ist, um das neue Material effektiv zu ersetzen.

Die modulare Bauweise außerhalb der Baustelle hat große Vorteile, darunter eine hohe strukturelle Flexibilität, eine kürzere Bauzeit – im Durchschnitt 40 Prozent weniger als in Ortbeton  Bauweise – und geringere Umweltauswirkungen, wie die Umweltproduktdeklaration und die Ökobilanz im Vergleich zu Fertigteil-, Stahlbeton- und Stahlkonstruktionen belegen. 



Source link

Continue Reading

Nachrichten

Unkomplizierter Schrott kostenlose Schrottentsorgung in Dortmund

Published

on

By



Bochum, 24.03.2023 (PresseBox) –  

Seit vielen Jahren können die Kunden in Dortmund und Umgebung ihren Schrott komplett kostenfrei abholen lassen

Auf den ersten Blick ist es schwer zu glauben:…



Source link

Continue Reading

Nachrichten

Coiltech Deutschland: Am 29. und 30. März präsentiert thyssenkrupp seine powercore®-Elektrobänder mit den Schwerpunktthemen Elektromobilität und Energiewende, thyssenkrupp Steel Europe AG, Pressemitteilung

Published

on

By


 

  • thyssenkrupp Steel und thyssenkrupp Electrical Steel zeigen ihr Produktportfolio nicht-kornorientierter (NO) und kornorientierter (KO) Elektrobänder mit Fokus auf die Mobilitäts- und Energiewende
  • 29. bis 30. März 2023 in Augsburg, Halle 1, Stand E14 

Die Coiltech Deutschland ist der internationale Treffpunkt für Fachleute der Spulen- und Wickelindustrie. Zwei Tage lang zeigen auch die Expert:innen von thyssenkrupp Steel und von thyssenkrupp Electrical Steel neue Produkte und Dienstleistungen rund um die Megatrends Energie- und Mobilitätswende und stehen für Expertengespräche zur Verfügung. thyssenkrupp Steel ist einer der führenden Premiumanbieter von nicht-kornorientiertem (NO) Elektroband in Europa, thyssenkrupp Electrical Steel ist europäischer Marktführer für kornorientiertes (KO) Elektroband mit weltweiten Aktivitäten und Standorten in Gelsenkirchen (Deutschland), Isbergues (Frankreich) und Nashik (Indien). Mit dieser breiten Aufstellung ist die Stahlsparte von thyssenkrupp wichtiger Gesprächspartner in Sachen Erzeugung und Verteilung regenerativer Energien und gestaltet maßgeblich die Zukunft der Elektromobilität mit.

Die Coiltech ist eine der wichtigsten internationalen Fachmessen und Konferenzen im Bereich Coil & Winding und hat ihren Fokus auf Materialien und Maschinen für die Produktion von Elektromotoren, Generatoren, Transformatoren und Spulenwicklungen. Nach der erfolgreichen Einführung der Messe auf dem deutschen Markt in Ulm im Jahr 2022 hat sich der Veranstalter aufgrund der positiven Wachstumsaussichten entschlossen, die Messe auch 2023, diesmal in Augsburg, durchzuführen. 

powercore®: Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität und die Erzeugung erneuerbarer Energie

Die Marken powercore® und powercore® Traction stehen für Elektroband mit höchsten Ansprüchen an die Energieeffizienz von Elektromotoren und Generatoren. thyssenkrupp versorgt weltweit Industrie, Hausgerätehersteller, Energieerzeuger und die Automobilindustrie mit hochwertigen Premiumwerkstoffen.

Die Duisburger NO-Expert:innen mit ausgewiesener Automobilkompetenz bringen die E-Mobilität ins Rollen: Stähle der Marke powercore® Traction wurden speziell für die Anforderungen hocheffizienter und leistungsstarker E-Antriebe entwickelt und bieten optimierte Güten für hohe Reichweiten und maximale Fahrdynamik. Besucher des thyssenkrupp Stands können sich außerdem über Werkstoff- und Prozessinnovationen, wie die hochreaktive Klebepaketierung stabosol® für hochenergieeffiziente Elektroantriebe oder bondal® E für die Akustikoptimierung elektrischer Antriebsmotoren informieren.

Die Elektroband-Spezialist:innen von thyssenkrupp Electrical Steel aus Gelsenkirchen, dem einzigen Anbieter von Top-Grades in Europa, präsentieren neue Produkte und Dienstleistungen: Technologisch anspruchsvolle Spitzensorten, sogenannte Top-Grades der Marke powercore®, die sich durch besonders geringe Ummagnetisierungsverluste auszeichnen und dadurch hohe Wirkungsgrade bei der Stromwandlung erzielen. Die hauchfeinen Elektrobänder, nicht dicker als 0,23 mm, kommen vor allem in modernen hocheffizienten und geräuscharmen Transformatoren zum Einsatz. Ebenso können sich die Besucher zur inTrafo-Software informieren: Einer neue Softwarelösung zur Auslegung und Optimierung von Trafokernen gemäß IEC-Standards und globalen Effizienzvorschriften. Die Software ermöglicht die Berechnung des Trafokerns unter der Verwendung unterschiedlicher kornorientierter Elektrobandsorten im selben Kern. Der Kunde erhält die beste und zudem kostengünstigste Kernmaterialkombination, um die Leerlaufverluste zu minimieren. thyssenkrupp präsentiert außerdem innovative powercore® Rotate-Güten, kornorientierte Elektrobänder für den Einsatz in hocheffizienten Elektromotoren und Generatoren. Mit neuen Antriebskonzepten für E-Fahrzeuge, wie beispielsweise Axialflussmotoren, hergestellt aus powercore® Rotate-Material, lässt sich die Leistungsdichte steigern und damit eine größere Fahrzeugreichweite erzielen. 

Vorträge thyssenkrupp:

Mittwoch, 29.03.23, 11:25 Uhr in Halle 2

Dr. Mustafa Seckin Aydin: Axial flux motor technology – bluemint powercore® for higher efficiency, more torque and reduced CO2 footprint

Mittwoch, 29.03.23, 15:25 Uhr in Halle 1

Martin Berendt: CO2 reduced electrical steel for transformers and motors



Source link

Continue Reading

Trending

Copyright © 2022 by Handwerkerdeutschland.com